Folgen der jüngsten Starkregen größtenteils hausgemacht
17. Juni 2013
Halbauer möchte Inklusion in Oberbayern voranbringen
4. November 2013

Heimat = Bayern = CSU?

Laptop und Lederhose, mia san mia und schreim uns uns…? So lautet das Credo der selbsternannten Heimatpartei, die schon lange nichts mehr mit Heimat am Hut hat.

Der Grüne, Biobauer, Oberbayer Sepp Dürr setzt dem Heimatgetümmel der (Noch) Mehrheitspartei in Bayern ein interessantes, buntes, vielfältiges Bayern entgegen:

„Lebensqualität für alle Menschen in ganz Bayern. Lebensqualität bedeutet für mich: eine Arbeit, die mich ausfüllt; das Gefühl, da wo ich lebe, daheim zu sein; ein herzhafter Apfel; ein anregendes Buch; Humor und etwas zu Lachen; die Chance, meine Lebensplanung umzusetzen; Verantwortung für mich und andere zu übernehmen. Deshalb setze ich mich ein für ein modernes Bayern, das eine weltoffene Heimat ist für alle seine Bewohnerinnen und Bewohner.“

Wir freuen uns am 21.07.2013, 11 Uhr, im Alten Wirt in Emmering, Bachwörth 1.

auf einen interessanten Vortrag und eine spannende Diskussion mit dem Grünen „Urgestein“ Sepp Dürr. Die musikalische „Umrahmung“ der  Matinée  passt zum Heimatbegriff von Sepp Dürr:  Helge Japha, in Südamerika geborener Urbayer und Simon Japha, Heavy Metaler, der seine musikalische Heimat auch auf dem Akkordeon gefunden hat zeigen uns musikalische Vielfalt und Buntheit.