„Für eine giftfreie Landwirtschaft“ – Dr. Sepp Dürr in Germering
30. Juli 2017
Claudia Roth in Grafrath: Ein großer Erfolg!
18. September 2017

„Unsere Heimat verliert ihr Gesicht!“ Grüne präsentieren Versiegelungszahlen – Volksbegehren gegen Flächenfraß

Fürstenfeldbruck (28.07.2017). Immer mehr Discounter und Logistiker, LKW-Parkplätze und Teerstraßen anstelle grüner Wiesen, Wälder und Felder: Bayernweit hat die versiegelte Fläche zwischen den Jahren 2000 und 2015 um rund 670 Quadratkilometer zugenommen. Das entspricht der Größe von Bodensee, Chiemsee und Starnberger See zusammen! Deutschlandweit ist Bayern damit für knapp die Hälfte der Neu-Versiegelung – also neu asphaltierte, betonierte oder bebaute Fläche – verantwortlich.

Wie die Sprecherin des Grünen-Kreisverbands Fürstenfeldbruck, Elke Struzena, mitteilt, ist auch der Landkreis Fürstenfeldbruck vom ungezügelten Flächenverbrauch besonders betroffen. „Wir erleben eine rasante Zunahme des Flächenbedarfs. Gewerbegebiete werden oft gedankenlos ausgewiesen und ideenlos bebaut – mit großflächigen Parkplätzen und ebenerdigen Verkaufs- oder Lagerhallen. Unsere Heimat verliert so mehr und mehr ihr Gesicht! Selbst Landschaftsschutzgebiete sind nicht wirklich überall vor dieser Bauwut geschützt, wie die Auseinandersetzung um das Landschaftsschutzgebiet ‚Obere Amper‘ zeigt.“

Laut der jüngst veröffentlichten satellitengestützten Erfassung der Bodenversiegelung in Bayern – kurz: Versiegelungsatlas* – nahm die Versiegelung im Landkreis seit 2000 um 694 Hektar zu. Dies entspricht fast der Größe von 1000 Fußballfeldern.

Bayerns Grüne haben diesem Raubbau an der bayerischen Natur und Kulturlandschaft nun den Kampf angesagt. „Angesichts der dramatischen Entwicklung und der Pläne der CSU-Regierung, die Ausweisung neuer flächenfressender Gewerbegebiete noch mehr zu erleichtern, sehen wir uns gezwungen die Notbremse zu ziehen“, so Ludwig Hartmann, Fraktionschef der Landtags-Grünen. Die Landespartei beschloss Ende Juli, ein Volksbegehren gegen den Flächenverbrauch zu initiieren.

Weitere Information auf Opens external link in new windowbetonflut-eindaemmen.de