Volksbegehren: Rettet die Bienen

Rote Liste: Wir brauchen konsequenten Artenschutz
7. Dezember 2018
Gabriele Triebel und Martin Runge in den Landesportbeirat berufen
30. Januar 2019

Seit dem letzten Wochenende gibt es ein lokales Aktionsbündnis in Fürstenfeldbruck zum Volksbegehren „Rettet die Bienen“, das u.a. von den GRÜNEN, der ÖDP, dem Bund Naturschutz, SlowFood München-West-Fünf-Seeen-Land und dem Landesbund für Vogelschutz unterstützt wird.

Der Artenreichtum unserer Erde schwindet rasant. Und die Zahl der gefährdeten Arten nimmt weiter zu. Das stille Sterben der Vögel, Schmetterlinge, Bienen und anderer Insekten hat erschreckende Ausmaße angenommen. Von den heimischen Wildpflanzen in Deutschland steht mittlerweile fast ein Drittel auf der Roten Liste. Das geht aus dem kürzlich veröffentlichten Bericht der gefährdeten Arten des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) hervor. Mit dem Volksbegehren wollen wir in Bayern den Kurs korrigieren, damit wir auch in Zukunft unsere heimische Tier- und Pflanzenwelt erleben können.

Vom 31. Januar bis 13. Februar müssen sich 10 % der wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger mit Lichtbildausweis in ihr Rathaus begeben und das Volksbegehren mit ihrer Unterschrift unterstützen. Erst dann erlangt das Volksbegehren Gesetzeskraft.

Entweder übernimmt dann die Staatsregierung den vorliegenden Gesetzesentwurf oder es kommt zum bayernweiten Volksentscheid.

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Mehr Infos: https://volksbegehren-artenvielfalt.de