Online-Diskussion Querdenkerdemos – Hintergründe und Fakten
11. Februar 2021
Sach- und Fachgespräch: „Inklusiv und mittendrin – Inklusion in Bildung und Ausbildung“
18. Februar 2021

12. Frauenkonferenz: „Cybermobbing gegen Frauen“ mit Beate Walter-Rosenheimer und Katharina Schulze

Erschreckt beobachten wir, dass immer öfter Kommunalpolitikerinnen, politisch aktive Frauen und weibliche Abgeordnete im Netz von Gewalt bedroht werden.

Hate Speech und Mobbing greifen in den Plattformen der Sozialen Medien immer weiter um sich. 58% der weltweit befragten Mädchen und jungen Frauen haben bereits Cybermobbing erlebt. 19 Prozent der Mädchen und Frauen, die sehr häufig belästigt wurden, gaben an, die Social-Media-Plattformen weniger zu nutzen und 12 Prozent meldeten sich ganz ab. Mädchen und Frauen ziehen sich aus Angst ganz aus der öffentlichen Debatte zurück oder argumentieren weniger vehement. Ihre Perspektiven werden damit aus dem öffentlichen Diskurs verbannt. Die Sanktionen gegen Mobbing und Hate Speech  sind  andererseits viel zu gering. 

Mit diesem wichtigen Thema beschäftige ich mich auf meiner 12. Frauenkonferenz in dieser Legislatur und ich freue mich ganz besonders, dass ich Katharina Schulze, unsere Fraktionssprecherin aus dem Landtag, als Referentin gewinnen konnte. Sie ist selbst massiv von Hate Speech bedroht und stellt als innenpolitische Sprecherin der Fraktion die nötigen Anträge zur Bekämpfung.

Ich freue mich auf Euch! Die Videokonferenz findet am Donnerstag, den 18.2., 18.30-19.30 Uhr statt.

Die Einwahldaten bekommt Ihr wieder unter beate.walter-rosenheimer.ma06@bundestag.de