Liebe Freundinnen und Freunde,

unsere nächste Kreismitgliederversammlung dreht sich vor allem um das Kreistagswahlprogramm. Am 25. Oktober, ab 18 Uhr werden wir unser Programm wir die Kreistagswahl vorstellen, diskutieren und abstimmen.

Die Kreistagsfraktion, der Kreisvorstand und die Grüne Jugend Kreis FFB haben bereits einen ersten Aufschlag für das Kreistagswahlprogramm gemacht. Jetzt seid ihr an der Reihe: Da fehlt noch was oder da stimmt was nicht? Stellt Änderungsanträge und lasst uns so gemeinsam das Kreistagswahlprogramm fertigstellen!

Hier haben noch einmal die Infos für euch zusammengefasst. Wir freuen uns über eure Beteiligung!

Gina, Lena und Jan
für die Grüne Jugend Kreis FFB, den Kreisvorstand und das Wahlkampfteam

PS: Bei Fragen erreichst du uns am besten per Mail: wahlprogramm@gruene-bruck.de

Das Wichtigste in Kürze

1Wo finde ich den aktuellen Stand des Kreistagswahlprogramms?
Den ersten Aufschlag des Kreistagswahlprogramms findest du in unserem Antragsgrün:
kreistag2020.antragsgruen.de
2Wer darf einen Änderungsantrag stellen?
Antragsberechtigt sind 5 Kreisverbandsmitglieder, die gemeinschaftlch einen Antrag stellen, die Ortsverbände, der Kreisvorstand, die Grüne Jugend Kreis FFB.
3Sind Fristen zu beachten?
Antragsfrist für Änderungsanträge ist der 18.10.2019, 12:00 Uhr. In der Woche vor der Versammlung werden wir die Änderungsanträge prüfen und das weitere Verfahren mit den Verfasser*innen des jeweiligen Kapitels und den Änderunganstragssteller*innen besprechen
4Was passiert mit meinem Änderungsantrag?
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie mit deinem Antrag verfahren wird (in Absprache mit Verfasser*in des Wahlprogrammkapitels und Änderungsantragsteller*in):
  • Übernahme: Der Änderungswunsch wird übernommen.
  • Modifizierte Übernahme: In Abstimmung mit dir wird eine angepasse Änderung übernommen.
  • Abstimmung: Es gibt vorab keine Einigung - die Mitglieder stimmen auf der Versammlung zum Antrag ab.
  • Nichtbefassung: Dies trifft ein, wenn der Änderungsantrag nicht genügend Unterstützerinnen und Unterstützer hat oder von den Antragssteller*innen wieder zurückgezogen wird.